My first Groupie.

It was my fourth conference this year, and with my research area being a rather tight-knit network, it felt almost like a class reunion. It was great to see Anne-Marie, Meabh and Annabelle again; in the early afternoon, we sneaked outside for an hour to enjoy the sunshine and discuss changes in PhD supervisors and recent developments in the research community.

When I was later preparing for my panel, a lady came up to me and exclaimed, “I was SO looking forward to meeting you at this conference – your research is really interesting and exciting!” It took me a bit by surprise, as it’s usually me who is flustered to meet all these people I regularly quote in my papers, but we had a pleasant chat which might lead to a mutual project. It was generally a successful conference for me: I met a lot of people who discussed doing research together – we shall see what the future brings.

And although the topic of our research is a bit grim, the evenings are always highly entertaining and amusing – but maybe you just have to let your hair down after long talks about counterterrorism and violent extremists.

Es war meine vierte Konferenz in diesem Jahr, und da mein Forschungsgebiet aus einer Reihe kleiner, eng zusammenarbeitender Netzwerke besteht, fühlte es sich fast wie ein Klassentreffen an. Es war toll, Anne-Marie, Meabh und Annabelle wiederzusehen; am frühen Nachmittag schlichen wir uns für eine Stunde aus der Konferenz, um den Sonnenschein zu genießen und Probleme mit Doktormüttern und die neuesten Entwicklungen im Forschungsbereich zu diskutieren.

Als ich mich dann später auf meine Diskussionsrunde vorbereitete, kam eine Frau auf mich zu und sagte ganz aufgeregt, “Ich habe mich TOTAL darauf gefreut, Sie bei dieser Konferenz zu treffen – ich finde Ihre Forschung sehr interessant und spannend!” Ich war erstmal ein wenig überrascht, weil sonst eigentlich ich diejenige bin, die ganz nervös wird, wenn ich Leute treffe, deren Forschung ich regelmäßig in meinen Arbeiten zitiere, aber wir hatten eine sehr nette Unterhaltung, die eventuell auf ein gemeinsames Projekt hinausläuft. Die Konferenz war generell sehr erfolgreich für mich; ich habe jede Menge Leute kennengelernt, die sich vorstellen könnten, mit mir gemeinsam Forschungsarbeit zu leisten – schauen wir mal, was die Zukunft bringt. 

Und obwohl unsere Forschung doch ziemlich düster ist, sind die Abende bei solchen Konferenzen immer sehr unterhaltsam und ausgelassen – aber vielleicht muss man auch mal die Sau rauslassen, wenn man sich den ganzen Tag nur über Terrorismusbekämpfung und gewaltbereite Extremisten unterhält.

The girls.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s