Christmas Drinks.

I rarely venture into the city centre, I have developed a healthy distrust towards crowds, and I don’t care for mulled wine or roasted almonds. At this point, you can probably guess how I feel about Christmas markets. And yet, when two of my favourite colleagues asked me to join them on the Christmas market, I accepted; after all, it was on a Monday so the tourist herds were not as massive, and I guess you have to stomach the madness at least once a year.

In the end, it was surprisingly good: The weather was not too cold, the streets not too crowded, and I discovered that hot chocolate with amaretto is something I could get used to.

Ich gehe selten in die Innenstadt, ich habe ein gesundes Misstrauen gegenüber Menschenmengen entwickelt, und ich mache mir nichts aus Glühwein oder gebrannten Mandeln. Ihr ahnt wahrscheinlich schon, wie ich über Weihnachtsmärkte denke. Und trotzdem habe ich zugesagt, als mich zwei meiner Lieblingskolleginnen gefragt haben, ob ich mit ihnen auf den Weihnachtsmarkt gehe; immerhin war es an einem Montag, von daher hielten sich die Massen an Touristen in Grenzen, und ich schätze, man muss diesen Wahnsinn zumindest einmal im Jahr mitgemacht haben. 

Letzten Endes war es dann überraschend nett: Das Wetter war nicht zu kalt, die Straßen nicht zu überfüllt, und ich habe entdeckt, dass ich mich an heiße Schokolade mit Amaretto gewöhnen könnte.

Christmas Drinks.

Prinzipalmarkt.

Cyclists on the Prinzipalmarkt.

Thumbs up!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s