Lost in Thought.

My British adventure finished two weeks ago, and I have been very quiet since then. On the one hand, work started again straight away, so there was not much time for sitting down and bringing my thoughts to paper (or rather, hard drive). But then, I was also busy with myself – apart from correcting a mountain of exams on my first weekend back home, I also needed to clean the house, do the laundry, and… think. I thought a lot in the last fortnight, and the thinking process is far from over. As mentioned in another post, I realized I need to change some things in my life, and I have taken the first baby steps in the (hopefully) right direction. For now, I will leave it at that – I will keep you posted when things are ready to be talked about.

And then of course, there was football. Pauli played in Düsseldorf yesterday, so Jen, Tina and Kay came down on Sunday and stayed overnight. While sitting at the breakfast table yesterday morning, Nordish by Nature played on the radio, and four Northerners couldn’t help but hum, whistle and sing along. Splendid.

The afternoon in Düsseldorf reminded me again why I rarely visit this city – strange people, horrible drivers, and weird beer. However, the match was a cracker – for the first time in what felt like ages, our team fought, ran, and sometimes even played decent football. In the end it was a draw, but considering that we played with 10 men for the last 20 minutes and that Jen and I repeatedly died of anxiety, it was probably a good thing.

Mein britisches Abenteuer ist bereits seit 2 Wochen vorbei, und seitdem war ich sehr still. Zum einen fing direkt nach dem Urlaub wieder die Arbeit an, also hatte ich nicht viel Zeit, um mich hinzusetzen und meine Gedanken zu Papier (oder besser gesagt, auf die Festplatte) zu bringen. Andererseits war ich aber auch sehr mit mir selbst beschäftigt – mal abgesehen von dem Berg an Klausuren, die ich an meinem ersten Wochenende zuhause korrigiert habe, musste ich auch noch das Haus putzen, die Wäsche machen, und … nachdenken. Ich habe in den letzten 14 Tagen viel nachgedacht, und der Denkprozess ist noch lange nicht vorbei. Wie ich in einem anderen Beitrag schon erwähnt habe, ist mir klar geworden, dass ich einige Dinge in meinem Leben ändern muss, und ich habe die ersten winzigen Schritte in die (hoffentlich) richtige Richtung unternommen. Fürs Erste belasse ich es dabei – ich halte Euch auf dem Laufenden, sobald die Dinge spruchreif sind. 

Und dann war da ja natürlich noch Fußball. Pauli spielte gestern in Düsseldorf, also kamen Jen, Tina und Kay am Sonntag runter und bleiben über Nacht. Während wir gestern morgen am Frühstückstisch saßen, lief Nordish by Nature im Radio, und vier Norddeutsche konnten nicht an sich halten und summten, pfiffen und sangen mit. Großartig. 

Der Nachmittag in Düsseldorf hat mich dann wieder mal daran erinnert, warum ich die Stadt so selten besuche – komische Menschen, furchtbare Autofahrer, und merkwürdiges Bier. Das Spiel war allerdings der Knaller – zum ersten Mal nach einer gefühlten Ewigkeit hat unsere Mannschaft gekämpft, gerungen, und manchmal sogar ansehnlichen Fußball gespielt. Am Ende war es ein Unentschieden, aber wenn man bedenkt, dass wir die letzten 20 Minuten mit 10 Mann gespielt haben und Jen und ich regelmäßig vor Aufregung gestorben sind, war es vielleicht sogar besser so. 

Advertisements

4 thoughts on “Lost in Thought.

  1. gabi 4 April 2012 / 11:49 am

    Die Stühle im Stadion sind bunt, bunt gemischt meine ich. Ist das überall so? Soll das so, und wenn ja, wieso? Oder ist dahinter ein Muster, das ich nur nicht erkenne?

    Like

    • Tinka 4 April 2012 / 8:37 pm

      Das Ding heißt nicht umsonst die ESPRITarena… ;o)

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s