Birmingham and the Lot.

My last days in the UK were spent with Robert and Neil. We visited the Birmingham Museum and Art Gallery to see some Leonardo da Vinci drawings, but never made it to them as the queue was about half a mile long. The other exhibits in the gallery were also quite impressive, however. It had been Robert’s idea to visit the gallery in the first place (to Neil’s and my mild surprise – Robert is usually not the most art-interested person), but it was him who literally dragged me through the museum as he couldn’t wait to get out again (mind you, it was really rather hot and sticky inside). We did some shopping and then went home where Robert got me hooked on “Gavin & Stacey“. Two series and a Christmas special later, I am seriously considering to order a DVD set of the whole show. I also invited the lads to dinner on Saturday night – we went to a pretty good Indian place and ate a lot of food I can’t even pronounce properly, but it was certainly yummy.

Sunday was Mother’s Day in the UK, so we all went to Neil’s parents – but not without presents: The guys had prepared Sauce Bolognese and bread (two different types, nonetheless) while I had baked a Nutella meringue. It was a lovely afternoon, spent with Neil’s parents, his siblings, and their partners and children, watching football and entertaining the dogs.

My last day in the UK was unfortunately not going according to plan. I had originally wanted to drive to the vicinity of the airport, park the car near a station and then go into London by tube. The reality was a wrong turn which led me straight into London via Hackney, me constantly cursing the London traffic and non-existing road signs, and finally deciding to leave London altogether as I got nightmares thinking about trying to find my way out of the city during rush hour later. There is a good reason why I usually travel into London by train.

I went up to Bishop’s Stortford which is not exactly the most interesting city on the planet, but it was good enough for an iced chocolate and a quick walk around town. As there was not much to see and my readiness for driving already being exhausted thanks to the London fiasco, I decided to call it a day and drove to the airport to drop off the car. It was then that I silently thanked my tendency to fork out 20 extra quid for a full damage waiver, as the car park attendant noticed tiny scratch marks on the wing. I have no idea how it happened, and I don’t really care as I don’t need to pay for it. Or so the contract says.

Meine letzten Tage in Großbritannien verbrachte ich mit Robert und Neil. Wir besuchten das Birmingham Museum and Art Gallery, um uns einige Zeichnungen von Leonardo da Vinci anzusehen. Allerdings kamen wir nie in der besagten Abteilung an, da die Schlange davor einen gefühlten Kilometer lang war. Die anderen Ausstellungsstücke waren aber auch sehr beeindruckend. Es war Robert’s Idee gewesen, in die Kunstgalerie zu gehen (zu Neil’s und meiner Überraschung – Robert ist normalerweise nicht unbedingt der kunstbegeisterte Mensch), aber er war es auch, der mich förmlich durch das Museum schleifte, da er es kaum abwarten konnte, wieder rauszukommen (es war zugegebenermaßen auch wirklich heiß und stickig). Wir haben noch den Wocheneinkauf erledigt und fuhren dann wieder nach Hause, wo Robert mir die Fernsehserie “Gavin & Stacey” vorstellte und mich direkt anfixte. Zwei Staffeln und eine Weihnachtssondersendung später denke ich ernsthaft darüber nach, mir die DVD-Box zu bestellen. Am Abend habe ich die beiden Jungs dann noch zum Essen eingeladen – wir waren bei einem ziemlich guten Inder und haben jede Menge Sachen gegessen, die ich noch nicht einmal richtig aussprechen kann, aber es war definitiv hervorragend.

Sonntag war in Großbritannien Muttertag, also fuhren wir gemeinsam zu Neil’s Eltern – aber nicht ohne Geschenke: Die Jungs hatten Sauce Bolognese und Brot zubereitet (sogar zwei verschiedene Sorten), während ich eine Nutella-Torte gebacken hatte. Es war ein schöner Nachmittag, den wir mit Neil’s Eltern, seinen Geschwistern sowie deren Partnern und Kindern mit Fußball gucken und Hunde bespaßen verbrachten. 

Mein letzter Tag in Großbritannien verlief leider nicht wirklich nach Plan. Eigentlich wollte ich in die Nähe des Flughafens fahren, dort das Auto an einem Bahnhof parken und dann mit dem Zug nach London fahren. Die Realität sah dann so aus, dass ich falsch abgebogen und dadurch direkt via Hackney in London gelandet bin, was dazu führte, dass ich durchgehend den Londoner Verkehr und die nicht existierenden Straßenschilder verflucht habe. Schließlich habe ich mich entschieden, London komplett den Rücken zu zukehren, da ich schon schweißnasse Hände bekam bei dem Gedanken, später im Berufsverkehr wieder meinen Weg aus der Stadt heraus zu finden. Es hat schon seinen Grund, warum ich normalerweise mit dem Zug nach London fahre. 

Ich fuhr dann rauf zu Bishop’s Stortford, die nicht unbedingt die interessanteste Stadt dieses Planeten ist, aber es hat für eine Eisschokolade und einen kurzen Spaziergang gereicht. Da der Ort aber mittelfristig doch nicht sehr spannend ist und meine Fahrbereitschaft an diesem Punkt dank des Londoner Fiaskos auf Null gesunken war, beschloss ich, direkt zum Flughafen zu fahren, um das Auto abzugeben. Dort angekommen, habe ich mir dann insgeheim selbst dazu gratuliert, dass ich generell schon mal 20 Pfund mehr für eine Vollkaskoversicherung ausgebe, da der Parkwächter kleine Kratzer am Kotflügel bemerkte. Ich hab keine Ahnung, wie das passiert ist, und eigentlich ist es mir auch egal, da ich ja für den Schaden nicht aufkommen muss. Hoffe ich.

Birmingham Museum and Art Gallery.

Inside the museum.

Inside the museum.

Inside the museum.

Inside the museum.

Inside the museum.

Needless Alley.

Chicken or beef?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s