Slug long throw.

Jen’s birthday was on Saturday, so I went to Hamburg and spent some quality time with my (quite wonderful) family. We had a really good laugh, and it was so nice to see them again. Highlights included:

  • Justin’s email adress and the fact that he now knows what “to assimilate” means
  • The insight that a quickie should last more than 10 minutes
  • Me suddenly being Sandra and my constant inability to properly pronounce “Angela”
  • Lulu has to be a good child for a year, but at least doesn’t need to come back home afterwards
  • Nicknames you should not give your partner (e.g., plug and “emel”)
  • MD Hahaha and her sister, the wire-haired dachshound
  • Spilling food is a genetic thing. As is our renowned sensitivity.
  • And of course: How to deal with slugs (a skewer might actually be quite helpful)

The morning after, I had an extended breakfast with Jen and Ina. Apparently I could also work as a couple therapist if the language school isn’t going well anymore.

*****

Am Samstag war Jen’s Geburtstag, also bin ich nach Hamburg gefahren und habe ein paar schöne Stunden mit meiner (ganz wunderbaren) Familie verbracht. Wir haben sehr viel gelacht, und es war wirklich schön, sie mal wiederzusehen. Höhepunkte waren:

  • Justin’s Email-Adresse und die Tatsache, dass er jetzt weiß, was “assimiliert” bedeutet
  • Die Erkenntnis, dass ein Quickie mehr als 10 Minuten dauern sollte
  • Ich war plötzlich Sandra und hatte enorme Schwierigkeiten, den Namen “Angela” richtig auszusprechen
  • Lulu muss ein Jahr lang ein braves Kind sein, braucht danach aber immerhin nicht mehr nach Hause zu kommen
  • Spitznamen, die man seinem Partner nicht geben sollte (z.B. Stöpsel und Ömmel)
  • Dr. med. Hahaha und ihre Schwester, der Rauhaardackel
  • Mit Essen zu kleckern ist genetisch bedingt. Genauso wie unsere berühmte Feinfühligkeit.
  • Und natürlich: Wie man mit Nacktschnecken umgeht (ein Grillspieß kann dabei recht hilfreich sein)

Am Morgen danach hatte ich ein ausgiebiges Frühstück mit Jen und Ina. Anscheinend könnte ich auch als Paar-Therapeutin arbeiten, sollte es mit der Sprachenschule mal nicht mehr so laufen.

It was – as usual – a great weekend. I love you, you crazy folks.

Es war – wie immer – ein großartiges Wochenende. Ich liebe Euch, Ihr Verrückten.

Advertisements

2 thoughts on “Slug long throw.

  1. Barbara 4 October 2010 / 11:17 am

    Cathrin, wir lieben Dich auch ;o) Es war sooooooooooo schön. a big hug and 1000 kisses .

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s