Germany vs. England.

Today Germany is playing England in the World Cup, and one of them has to go home after the match. I hate those matches. I love both teams, and afterwards I am always an emotional wreck. To prepare myself for the match, I took a look at the history of this classic clash.

Most people know about the (in)famous Wembley goal at the World Cup 1966 – Germany lost the final to England. But did you know that the equally famous photo of a defeated Uwe Seeler (see below) was not taken after the match, but actually at half-time? Did you also know that England gave Germany their highest international loss ever – a whooping 9:0 in 1909? And that England actually won more matches (15) than Germany (10), but that Germany has won most of the important matches (World Cup and European Championship)? Did you know that the players of the 1996 German squad considered the semi-final against England the “real” final as “the atmosphere was hard to beat” (Oliver Bierhoff)? And did you know that these matches have such a high reputation in England that they even printed boastful T-Shirts after the 5:1 win over Germany in 2001?

If you ask people what their favourite Germany-England match is, the answers will differ: Most English people will mention the 1966 World Cup final or the 5:1 win in 2001. Germans have fond memories of the 1990 World Cup semi-final or the semi-final in 1996. Do you know what my all-time favourite match is? It was a match without referee, without spectators, with no proper pitch, and no goals. In 1914, four months into World War I, about 100,000 German and British soldiers were facing each other at the Western Front. On Christmas Eve, the Germans started decorating their trenches and singing Christmas songs. The British replied by singing Christmas carols of their own. Even though high-ranking officers opposed to the idea, the soldiers cautiously approached each other, shaking hands with the enemy. And then somebody came up with a football. It wasn’t a proper match – witness accounts say that about 50 people played on each side. But it was fun, they laughed together, and spirits were high. The German and British forces held services together and small gifts were exchanged: tobacco, food, alcohol. On that Christmas Eve, no shots were fired.

This is one of my favourite stories ever – not just about football, but about humanity. May the better team win.

(Deutscher Text unter dem Foto)

Heute spielt Deutschland gegen England bei der WM, und eine der Mannschaften muss danach nach Hause fahren. Ich hasse solche Spiele. Ich liebe beide Mannschaften, und nach so einem Spiel bin ich immer ein emotionales Wrack. Um mich auf das heutige Spiel vorzubereiten, habe ich mir mal die Geschichte dieses Klassikers angeschaut.

Viele Menschen erinnern sich an das berühmt-berüchtige Wembley-Tor bei der WM 1966 – Deutschland verlor das Finale gegen England. Aber wusstet Ihr, dass das genauso berühmte Foto eines geschlagenen Uwe Seelers (siehe oben) nicht nach dem Spiel, sondern bereits in der Halbzeit-Pause gemacht wurde? Habt Ihr auch gewusst, dass England den Deutschen ihre bisher höchste Länderspiel-Niederlage überhaupt eingebracht haben – ein vernichtendes 9:0 im Jahre 1909? Und das England insgesamt mehr Spiele (15) gewonnen hat als Deutschland (10), aber das Deutschland dafür die meisten wichtigen Spiele gewonnen hat (WM und EM)? Habt Ihr gewusst, dass die Spieler der deutschen Mannschaft von 1996 das Halbfinale gegen England als das “eigentliche” Finale angesehen haben, da “die Stimmung einfach kaum zu übertreffen war” (Oliver Bierhoff)? Und habt Ihr gewusst, dass diese Spiele ein derart hohes Ansehen in England haben, dass sie dort 2001 nach dem 5:1 Sieg über Deutschland prahlerische T-Shirts gedruckt haben?

Wenn man Leute fragt, was ihr liebstes Deutschland-England Spiel sei, fallen die Antworten unterschiedlich aus: Die meisten Engländer werden das Finale 1966 oder den 5:1 Sieg im Jahre 2001 nennen. Die Deutschen haben verklärte Erinnerungen an das Halbfinale bei der WM 1990 oder der EM 1996. Wisst Ihr, was mein liebstes Spiel aller Zeiten ist? Es war ein Spiel ohne Schiedsrichter, ohne Zuschauer, ohne richtiges Spielfeld, und ohne Tore. 1914, als der erste Weltkrieg bereits ein paar Monate im Gange war, standen sich ca. 100.000 deutsche und britische Soldaten an der Westfront gegenüber. Am Weihnachtsabend fingen die Deutschen an, ihre Schützengräben zu dekorieren und Weihnachtslieder zu singen. Die Briten wiederum fingen an, eigene Weihnachtslieder zu singen. Obwohl hochrangige Offiziere dagegen waren, gingen die Soldaten vorsichtig aufeinander zu und schüttelten dem Feind die Hand. Und dann hatte plötzlich jemand einen Fußball parat. Es war kein richtiges Spiel – Augenzeugenberichte sagen, dass ungefähr 50 Leute auf jeder Seite spielten. Aber es hat Spaß gemacht, sie lachten gemeinsam, und die Stimmung war hervorragend. Die deutschen und britischen Truppen feierten Gottesdienste zusammen und tauschten kleine Geschenke aus: Tabak, Lebensmittel, Alkohol. An diesem Weihnachtsabend wurde kein Schuß abgefeuert.

Das ist eine meiner Lieblingsgeschichten – nicht nur über den Fußball, sondern auch über Menschlichkeit. Möge das bessere Team gewinnen.

Mr. Ed was here.

Yesterday was the hottest day of the year – so far. So I took the dogs for a walk in the early evening when the sun wasn’t burning down anymore and the light was pleasant.

Gestern war der – bisher – heißeste Tag des Jahres. Also bin ich mit den Hunden am frühen Abend spazieren gegangen, als die Sonne nicht mehr brannte und das Licht angenehm war.

This evening, Detti came over for some chit-chat. Apparently, she is slowly turning into Mr. Ed, the talking horse. At least she suddenly sounds a lot like him.

Heute abend kam Detti für ein Plauderstündchen vorbei. Offenbar verwandelt sie sich langsam in Mr. Ed, das sprechende Pferd. Zumindest klingt sie plötzlich genauso wie er.

It wasn’t nice, but effective.

We watched the Germany match at Andrea‘s place yesterday. The match was rather forgettable but for the fact that Germany advanced to the last 16 where they’ll meet England. I am not too happy about this – England vs Germany was my dream final. And as both teams delivered performances which caused headaches, I am not even sure whom to support. We shall see on Sunday.

Important lesson learnt yesterday: Always cover Ella‘s ears when Germany scores a goal.

Wir haben das Deutschland-Spiel gestern bei Andrea geschaut. Das Spiel war eher zum Abgewöhnen, abgesehen von der Tatsache, dass Deutschland ins Achtelfinale eingezogen ist, wo es auf England treffen wird. Ich bin darüber nicht sehr erfreut – England gegen Deutschland war mein Traum-Finale. Und da beide Teams eher durchwachsene Leistungen gezeigt haben, bin ich mir noch nicht mal sicher, wen ich unterstützen soll. Das werden wir dann am Sonntag sehen.

Wichtige Lektion, die ich gestern gelernt habe: Immer Ella‘s Ohren zuhalten, wenn Deutschland ein Tor schießt.

A hoggish weekend.

I had visitors over at the weekend. My lovely ladies were here, watching the Germany match with me, drinking and eating loads, and generally having a good time, thanks to the mocha cleft and Dilek bringing her “heroin” along. As Alisa put it: “It’s like Christmas, without the snow!” We also went to the flea market on Saturday where Gosia bought… nothing, but I got some flowers “for free”. Other highlights included Gosia trying to sexually molest me and then raping the flowers instead, the policeman who wanted to call a doctor, the rubber penis, and the Americans who asked me to speak slowlier … in English.

Ich hatte über´s Wochenende Besuch. Meine wunderbaren Damen waren hier, haben das Deutschland-Spiel mit mir gesehen, viel getrunken und gegessen, und generell eine gute Zeit verbracht, auch dank der Mokkaspalte und dadurch, dass Dilek ihr “Heroin” mitgebracht hat. Um es mit Alisa’s Worten zu sagen: “Es ist wie Weihnachten, nur ohne Schnee!” Samstag waren wir noch auf dem Flohmarkt, auf dem Gosia… nichts gekauft hat, aber ich einige Blumen “umsonst” bekommen habe. Weitere Höhepunkte waren die versuchte sexuelle Belästigung durch Gosia, die dann statt meiner Wenigkeit die Blumen vergewaltigt hat, der Polizist, der einen Arzt rufen wollte, der Gummipenis, und die Amerikaner, die mich baten, langsamer zu sprechen… auf Englisch.


Out of time, beyond the sun, all are one in Paradise.

Some people travel the world to find a spot of beauty, serenity, and tranquility. I just sit in my garden.

Manche Menschen bereisen die ganze Welt, um einen Ort voller Schönheit, Gelassenheit und Stille zu finden. Ich sitze einfach in meinem Garten.

Tough Cookie.

Yesterday: Dinner with the guys in Essen. Although the wine with the (supposed) aroma of toasted oak (I kid you not) was an early highlight, the most vivid memory is the one of the hamster with the pit lamp.

Today: Lunch with Christin, garden work in the afternoon, and a visit to the vet in the early evening. Jack managed to rip out his “thumb claw” while we were playing ball, so he is now wearing a fetching bandage. I just hope it stays on for more than 2 hours. And being the cool bloke he is, Jack didn’t flinch once.

Gestern: Abendessen mit der Gang in Essen. Obwohl der Wein mit dem (vermeintlichen) Aroma von getoasteter Eiche (kein Witz) ein früher Höhepunkt war, ist die lebhafteste Erinnerung die an den Hamster mit der Grubenlampe.

Heute: Mittagessen mit Christin, Gartenarbeit am Nachmittag, und am frühen Abend ein Besuch beim Tierarzt. Jack hat sich beim Ballspielen die “Daumenkralle” herausgerissen, also trägt er jetzt einen bezaubernden Verband. Ich hoffe nur, dass der für mehr als 2 Stunden dran bleibt. Und Jack, der coolste Typ überhaupt, hat nicht mal mit der Wimper gezuckt.